Das Softwaremodul Order Entry

im medizinischen Einsatz

Finden Sie hier alle medizinischen Spezifikationen die eine moderne Laborsoftware für den Bereich Order Entry erfüllen muss.

Anwendungsgebiete

  • Erstellung von Laboraufträgen
  • Etikettendruck für Probengefäße (Materialien)
  • Einsender spezifische Anforderungsmasken

Vorteile

  • Spezifische Anforderungsseite mit Arbeitshilfen für die einzelnen Laborbereiche
  • Tooltips erleichtern die Probengewinnung durch präanalytische Hinweise
  • Abfrage gespeicherter Patientendaten und Zusatzinformationen
  • Individualisierter, automatisierter Etikettendruck für Probengefäße mit allen wichtigen Informationen
  • Separate Auftragsübersicht mit Modifizierungsmöglichkeiten
  • Einsenderspezifische Profile

Beschreibung

Das Order Entry Modul dient zur papierlosen Erstellung von Laboraufträgen für unterschiedliche Laborbereiche. Es gestaltet die Arbeit so übersichtlich und bequem wie möglich und erleichtert durch Automatisierung, Tooltips, gespeicherten Patientendaten und eine Vielzahl von Modifizierungsmöglichkeiten den Workflow erheblich. Die gewünschte Anzahl aller verschiedenen Probenmaterialien wird dem Einsender vorgegeben.

und an Ihre Kollegen verschicken.

Das Softwaremodul Order Entry

im technischen Einsatz

Sie sind für IT und Anwendungen im Labor zuständig?
Hier sind Sie genau richtig, um mehr über die technischen Aspekte des Moduls zu erfahren.

Vorteile

  • Integrierung in AIS-Module oder Web-Interface
  • HL7-Schnittstellen zu Systemen
     aller auf dem Markt existenten KIS-Hersteller
  • LDT-Schnittstellen zu AIS 
    und Scansystemen für Muster 10/10A-Scheine (AB+M / Mediaform)
  • Intelligentes Bestellsystem, das Gefäß- und Etikettenmenge abgleicht
  • Komplett elektronische Anforderung (flexibel, schnell änderbar)
  • Probenspezifische Aktivierung bei Materialerkennung möglich
  • Leichte und nahtlose Integration in einen bereits vorhandenen Probenverteilworkflow
  • Einfache Zubuchung von Zusatzmodulen wie Nachforderungsmonitor und Sampletracking

Beschreibung

Das Order Entry Modul lässt sich einfach und nahtlos in einen bereits vorhandenen Probenverteilworkflow integrieren und ermöglicht einen komplett elektronischen Bestell- und Speicherablauf. Gewünschte Zusatzmodule können bequem dazugebucht werden.

und an Ihre Kollegen verschicken.

Das Softwaremodul Order Entry

im wirtschaftlichen Einsatz

Gerade im Labor, in medizinischen Einrichtungen, Krankenhäusern und Praxen ist es wichtig den wirtschaftlichen Überblick nicht zu verlieren. Medat unterstützt Sie dabei!

Vorteile

  • Leichte und nahtlose Integration in einen bereits vorhandenen Probenverteilworkflow
  • Komplett elektronische Anforderung möglich (papierlos, auch KV)
  • Einfaches Nachforderungsmanagement

Beschreibung

Das Order Entry Modul lässt sich einfach und nahtlos in einen bereits vorhandenen Probenverteilworkflow integrieren und ermöglicht ein komplett abgebildetes elektronisches Anforderungsmanagement. Das ermöglicht eine erhebliche Einsparung von Zeit und Kosten. Das „Ein-Röhrchen-Modell“ ist laborbereichsübergreifend möglich.

und an Ihre Kollegen verschicken.

Die digitale Medat Broschüre

Hier finden Sie alle Informationen zur modularen Software von Medat zum Nachblättern. Zusätzlich eine ausführliche Beschreibung des Modul „Toxikologie“.

Häufige Fragen zur modularen Software

für medizische Einrichtungen

Order Entry kann mit allen Medat-Modulen gekoppelt werden.

Schnittstellen gibt es zu LDT, HL7, und anderen Order Entry Systemen

Das ist individuell einstellbar.

Ja, Nachforderungen zu erstellen ist mit dem Modul Order Entry problemlos möglich.

Ja, das Modul Order Entry bietet eine umfangreiche und strukturierte Übersicht bereits erstellter Aufträge.

Alle Module der Software von Medat sind speziell für medizinische Anwendungen in Laboren und Krankenhäusern entwickelt worden und können um individuelle Erweiterungen ergänzt werden. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne.